Eine unbewegliche Brustwirbelsäule

Mobilisation:

Für die Mobilisation der Brustwirbelsäule bietet sich der Unterarmstütz mit abgelegtem Becken an.

1. Die eigentliche Bewegung ist der Schub des Brustbeins zum Boden. Dabei solltest Du gleichzeitig ausatmen.
2. Zur Steigerung der Bewegung streckst Du den Kopf und leckst diesen in den Nacken.

3. Als Gegenbewegung schiebst Du das Gesäß zu den Fersen und lässt die Arme ausgestreckt am Boden liegen. Versuche Dich nun so flach wie möglich zum Boden zu drücken.

Eine weitere Möglichkeit zur Mobilisation des Schultergürtels bietet sich in der Rückenlage mit aufgestellten Beinen. Dabei sollte der Lendenbereich fest auf den Boden gedrückt werden, damit der Bauch fest angespannt bleibt.

1. Jetzt werden die abgespreizten Arme mit dem Handrücken zum Boden gedreht.

2. Zur Steigerung kannst Du die außenrotierten Arme flach über den Boden schieben bis die Arme maximal gestreckt sind.