Entlastung für den unteren Rücken:

Die alltägliche Position Sitz bietet eine optimale Ausgangsstellung, um die Wirbelsäule und die Muskeln zu mobilisieren. Setze Dich dafür an die vordere Kante Deines Sitzmöbels.

  1. Zu erst bringst Du Deinen Rücken in eine maximale Streckung, um im Anschluss den Rücken wieder richtig rund zu machen.
  1. Als nächstes hebst Du die Arme, während die Wirbelsäule komplett gestreckt wird. Wichtig ist aber, dass der Oberkörper in diesem Moment aus den Hüften nach vorn bewegt werden muss.
  1. Um die Rückenmuskeln zu entlasten, musst Du Dich mal richtig einrollen. Fixiere dafür Deine Unterschenkel und ziehe Dich so weit Du kannst in den runden Rücken rein.

Das hilf: kräftigung der Rumpfmuskulatur

Die Ausgangsposition ist der Unterarmstütz oder die Bankstellung. Die Ellenbogen oder die Handflächen sind direkt unter deinen Schultern positioniert und die Füße werden hüftbreit aufgestellt. Spanne jetzt das Gesäß und die Bauchmuskeln an und ziehe die Schultern nach hinten unten zusammen.

  1. Die erste zusätzliche Aufgabe ist es, einen Arm der Länge nach auszustrecken. Dabei sollte die Bewegung nur in der Schulter stattfinden. Der restliche Teil sollte stabil bleiben.
  1. Eine weitere Möglichkeit ist das seitliche Abspreizen des Armes.

 

Eine leichte Ausgangsstellung bietet der Vierfüßlerstand.

  1. Die erste zusätzliche Aufgabe ist es, einen Arm der Länge nach auszustrecken. Dabei sollte die Bewegung nur in der Schulter stattfinden. Der restliche Teil sollte stabil bleiben.
  1. Eine weitere Möglichkeit ist das seitliche Abspreizen des Armes.

[ssba_hide]